Media Monday #342

1. Rollenklischees und Stereotypen mag ich grundsätzlich nicht, bin aber immer wieder erstaunt, wieviele sie doch erfüllen.

2. Wenn mein Medienkonsum sinken würde, würde mir ein ganzes Stück im Leben fehlen.

3. Mein umfangreicher Filmkonsum wäre einer der Punkte, weshalb man mich des Öfteren nach Empfehlungen fragt.

4. Das Ritual, zu bestimmten Anlässen bestimmte Filme zu schauen habe ich schon lange abgelegt.

5. Grey’s Anatomy baut wirklich von Jahr zu Jahr weiter ab, schließlich läuft die Serie schon über ein Jahrzehnt und hat kaum mehr was mit ihren Anfängen zu tun.

6. Ein Buch, bei dem ich schon lange versuche, es komplett zu lesen, ist die Bibel.

7. Zuletzt habe ich keine Lust auf bloggen gehabt und das war okay, weil zumindest der Media Monday zur festen Konstante wird.

 

Der Media Monday wird wöchentlich vom Medienjournal Blog ausgerichtet. Heute war es Ausgabe 342.

Advertisements

Media Monday #336

1. Alle Jahre wieder geht mir irgendwer mit „Alle Jahre wieder“ auf den Sack.

2. Der neue Flatliners wird wahrscheinlich auch nicht mehr besser werden, schließlich, ist das auch wieder nur ein Remake.

3. Die Synchronstimme von Michael Caine finde ich ziemlich markant und auffällig und ich freue mich immer, sie zu hören.

4. Wenn ich einer Sache überdrüssig bin, dann ist es dieser Remake-, Filmfranchise- und Prequel-/Sequel-Wahn. Fällt denn nichts neues mehr ein oder ist man zu feige zur Umsetzung?.

5. Dahoam is Dahoam hat mich ja regelrecht süchtig gemacht, ich erkenne da das wahre Leben wieder wie in keiner anderen Soap. Vieles kenne ich so aus meinem Dorf.

6. Die Serie The Walking Dead steht ja auch schon seit ewigen Zeiten auf meiner persönlichen Watchlist, aber ich komme nicht dazu und habe generell noch soviel weg zu schauen.

7. Zuletzt habe ich in einem Blog etwas über Lesedisziplin gelesen und das war ein Ansporn mit guten Ideen, weil ich schon längst meine Bücher vernachlässigt habe und ich dort Tipps gelesen habe, die ich gleich umgesetzt habe.

Der Media Monday wird wöchentlich vom Medienjournal Blog ausgerichtet. Heute war es Ausgabe 336.

Media Monday #333

1. Jetzt, wo die Tage kürzer werden und es draußen zusehends ungemütlicher wird gibt es wenig Gründe, warum man die Couch verlassen sollte. Zeit fürs Heimkino.

2. Looking bedient ja wirklich so ziemlich jedes Klischee, und ist doch so sehr nah an der Realität, dass es schon erschreckend real ist.

3. Dieser Hype um das staffelweise „Verschlingen“ von Serien, auch als Binge Watching bekannt ist auf Streaming-Plattformen gut nutzbar, als Marathon im linearen Fernsehen fehlt die Möglichkeit Pause zu machen.

4. Codename U.N.C.L.E. ist in meinen Augen so erfrischend anders, da es an die alten komödiantischen Agentenfilmen aus der Mitte des letzten Jahrhunderts erinnert und gut in die heutige Kinolandschaft gebracht hat.

5. Ich glaube ja nicht, dass ich mich noch einmal für Game of Thrones werde erwärmen können, denn ich habe mich einmal durchgequält, kaum etwas mitbekommen und könnte jetzt auch nicht die kleinste Kleinigkeit davon erzählen.

6. High Rise ist so abgedreht, dass ich den Film immer wieder gerne anschaue.

7. Zuletzt habe ich mir Staffel 1 und 2 von Club der roten Bänder wieder angeschaut und das war spannend, weil mir irgendwie einige Sachen nicht mehr bewusst waren. Ich bin jetzt bereit für Staffel 3 heute Abend.

Der Media Monday wird wöchentlich vom Medienjournal Blog ausgerichtet. Heute war es Ausgabe 333.