Jumanji – Willkommen im Dschungel

(C) Sony Pictures Releasing GmbH

Die vier Schüler Spencer, Fridge, Martha und Bethany müssen aus verschiedenen Gründen nachsitzen. Ihre Aufgabe ist es, den Keller zu entrümpeln. Unter dem ganzen Krempel findet Spencer ein alte Videospiel. Als absoluter Nerd und Spielefan kann er nicht anders, als das Spiel auszuprobieren. Er überredet seine Mitschüler zu dem Spiel.

Aber das Spiel hat es in sich. Die vier finden sich plötzlich innerhalb des Spiels wieder, jeder als sein Avatar. Gemeinsam müssen sie nun im Dschungel von Jumanji das Spiel als echte Charaktere zu Ende spielen, um wieder nach Hause zu gelangen.

Mein Fazit

Schon wieder ein Remake, das sich als Fortsetzung verstehen will. Das einzige, worunter man eine Fortsetzung verstehen könnte, ist die Handlung 20 Jahre später und dass sich das Brettspiel zu einem Videoendspiel weiterentwickelt hat.

Gleich mal vorweg: ich habe den Film in einer Sneak-Preview gesehen, sonst hätte ich ihn mir gar nicht angeschaut. Nicht noch ein Remake, den Studios gehen die Ideen aus. Zudem gehört Kevin Hart zu meinen absoluten Hass-Schauspielern, mich hat er bisher in jedem Film den ich mit ihm gesehen habe genervt. Und Dwayne Johnson gehört nun auch nicht gerade zu meinen Lieblingsdarstellern, zumal er ein absolutes Händchen für dümmlichste Filme auf niedrigstem Niveau hat.

Doch ich wurde überrascht. Der Film hat Witz und Spannung und eine gut durchdachte Geschichte eines Videospiels der 1990er-Jahre. Er lebt von den Gegensätzen der Avatare gegenüber ihren Spielern, das kitzelt auch Hartgesottenen im Zwerchfell einen Lacher heraus. Der Dschungel wird zum Nebenschauplatz.

Dwayne Johnson hat mich hier am meisten überrascht, der tatsächlich schauspielerisches Können zeigt und mit Mimik und seinen Augen voll in der Rolle des schüchternen und schmächtigen Nerds im Körper eines Muskelprotzes abtaucht. Kevin Hart tut allerdings das, was er am besten kann: einfach nur nerven und auf den Geist gehen. Hier wäre mir eine andere Besetzung lieber gewesen.

Advertisements

Ant-Man

(C) Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Inhalt

Der Wissenschaftler Henry Pym hat eine Substanz entdeckt, die Dinge in ihrer Größe ändern lassen. Er entwickelt einen Anzug, mit dem sich Menschen auf Knopfdruck auf Ameisengröße schrumpfen oder wieder auf Normalgröße wachsen können. Pym ahnt, wie gefährlich diese Substanz ist, wenn sie in die falschen Hände gerät und verrät niemanden die Formel und versteckt den Anzug in einem Safe.

Einige Jahre, nachdem Pym sich in den Ruhestand verabschiedet hat, ist sein Nachfolger Darren Cross nahe dran, die Formel zu knacken. Cross ist skrupellos genug, um die Substanz an den meistbietenden zu verkaufen – sei es das Militär, Stark Industries oder die Hydra.

Da beschließen Pym und seine Tochter Hope, einen neuen Träger für den Anzug zu suchen, der Cross aufhalten soll. In dem Dieb Scott Lang sehen sie Potential für den neuen Ant-Man. Zusammen trainieren sie Lang im Umgang mit dem Anzug, in Kampftechniken und in der Kontrolle von Ameisen, die sich über ein spezielles Gerät durch das Bewusstsein steuern lassen – und eine sehr große Hilfe sind im Kampf gegen Cross.

Weiterlesen

Kiss the Cook

(C) Studiocanal GmbH Filmverleih

Chefkoch Carl Casper arbeitet in Los Angeles in einem Restaurant, wird dort aber vom Besitzer immer wieder in seiner Kreativität ausgebremst. Als ein Kritiker zu Besuch kommt und das selbe langweilige Menü vorfindet, das seit 10 Jahren dort Standard, verreißt er das Restaurant und den Ruf von Carl.

Die Kritik wird rasend schnell über Twitter verbreitet und mit Hilfe seines Sohnes Percy meldet sich Carl bei Twitter an und fordert den Kritiker heraus, noch einmal in das Restaurant zu kommen. Carl möchte nun seiner Kreativität freien Lauf lassen, als aber der Besitzer ihn vor die Wahl stellt, das Standardmenü zu kochen oder zu fliegen, kündigt Carl seinen Job.

Zusammen mit seinem Sohn und seiner Ex-Frau fliegt er nach Miami, wo ihm eine Idee kommt. Carl besorgt sich einen Imbisswagen und möchte mit diesem kubanische Sandwiches verkaufen. Sein Freund und Kollege Martin kommt aus L.A. angeflogen, um ihn dabei zu unterstützen. Gemeinsam mit Sohn Percy gehen die drei auf Tour mit dem Wagen von Miami nach L.A. und haben unglaublichen Erfolg, auch weil Percy die Leute immer über Twitter und Facebook auf den laufenden Stand hält, wo der Imbisswagen gerade steht. Weiterlesen

Spy – Susan Cooper Undercover

(C) Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Susan arbeitet beim CIA und ist für den Spion Bradley Fine das Auge und Ohr im Hintergrund. Als Bradley erschossen wird und das Zielobjekt alle Namen der CIA-Agenten kennt, ist das Dilemma groß. Ein neuer Spion muss her. Und so meldet sich Susan freiwillig, immerhin hat sie vor Jahren bereits das Trainingscamp für den Fronteinsatz abgeschlossen. Rick Ford, einer der Top-Agenten, ist dagegen und verdeutlicht seine Abneigung durch seine Kündigung.

Susans erster Auftrag führt sie nach Paris zu einer Observation, bei dem Rick Ford bereits auf dem Hotelzimmer wartet, um ihr zu zeigen, wie schlecht sie und wie gut er ist. Die Observation selbst kann nicht stattfinden, da das Objekt am Tag zuvor abgebrannt ist. Als sie nachrecherchiert fällt ihr ein Mann auf, dem sie folgt. Dabei sieht sie, wie Rick Fords Rucksack ausgetauscht wird. Im letzten Augenblick kann sie ihn warnen. In dem Rucksack ist eine Bombe und nun wird klar, dass es hier jemand auf die CIA-Agenten abgesehen hat. Weiterlesen